.
Taatora999 Logo



Ihr Warenkorb ist leer.



Zapper 30 kHz & 63,4 kHz

Zapper 30 kHz & 63,4 kHz

Lieferzeit ca 1 Woche

 

Der Zapper wird geliefert mit:

- Zwei Handelektroden aus nickelfreiem Chromstahl

- Gürtelbefestigung zum bequemen Tragen des Zappers

- 9 Volt Blockbatterie

 

Der Zapper ist sofort einsatzbereit und bequem am Gürtel zu befestigen. Batterie 9 Volt Blockbatterie. Ein 9 V Akku ist verwendbar, aber nur NiMh-Typen. NiCd-Typen ergeben auf Grund des Memory-Effektes kein stabiles Arbeiten des Zappers und sind nicht verwendbar.

 

Verwenden Sie als Stromquelle beim Zappen kein Netzteil!

 

Der Zapper ist energetisch informiert.

 

Zapper nach den Original-Bauplänen von Dr. Clarks amerikanischer Ausgabe „Heilung ist möglich“. Mit der Frequenz 30 kHz und zusätzlichen Frequenz-Erweiterungen auf 63,4 kHz, die außerhalb der Clarkfrequenz liegt, wovon aber viele Menschen berichten, dass diese auch auf intrazelluläre Erreger wie Herpes, Borreliose ... einwirkt. Der Zapper ist ein hochwertiges elektronisches Gerät, mit dem Bakterien, Viren und Parasiten innerhalb von Minuten abgetötet werden können.

 

Dr. Hulda Clark, hat eine Methode entwickelt, Bakterien und andere Erreger mit elektrischem Strom abzutöten. Durch viele Versuche ermittelte Dr. Clark eine Grundfrequenz von 30 kHz, bei der sie die besten Resultate erzielte. Sie geht davon aus, dass Erreger eine spezifische Frequenz erzeugen. Wenn nun durch ein externes Gerät diese Frequenz erzeugt und an den Erreger herangeführt wird, kann der den Erreger abgetötet werden. Dr. Clark nannte das Gerät „Zapper“, abgeleitet vom engl. „zap“ = töten.

 

Zappmöglichkeiten:

- Die Anwendung des Zappers kann in einem Zyklus durchgeführt werden.   (7 min. zappen; 20 min. Pause; 7 min zappen; 20 min. Pause; 7 min. zappen).   Dieser Zyklus wird vielfach als „Clark-Zyklus“ bezeichnet.

- Dauerzappen ist normales Zappen über längere Zeiträume (bis zu 8 Stunden)

- Punktzappen, z.B. bei Warzen usw. Dazu den Minuspol (schwarz) in die Hand und den Pluspol (rot) an die Warze halten.    

Wählen Sie je nach Belastung (Parasitenzappen) 30kHz, intrazelluläre Belastungen (Herpes, Borreliose, Toxoplasmen, usw.) 63,4 kHz. Man kann aber auch beide Frequenzen nacheinander und voneinander unabhängig zappen.


So zappt man richtig:

Nehmen sie sich Zeit zum Zappen!

 

Der Grundsatz lautet: Die Erreger müssen vom Zappstrom erreicht werden. Bei akuten Erkrankungen, wie z.B. Erkältungen, befinden sich die Erreger zumeist im Blut- und Lymphkreislauf. Hier zappt man zweckmäßigerweise, in dem man die Elektroden in die Hände nimmt. Da Blut und Lymphe durch enthaltene Elektrolyte elektrisch leitfähig ist, fließt der Zappstrom über die Gefäße in alle Körperteile und zurück. Bei chronischen Erkrankungen ist vorwiegend eine Herdbildung der Erreger vorhanden. Hier bringt man die Elektroden so an, dass der Zappstrom den Herd durchfließt.

 

Reinigen Sie vor dem Zappen die mit den Elektroden in Berührung kommenden Hautpartien vor allem von Cremes. Cremes können die Isolation der Kabel angreifen, machen sie spröde mit dem Resultat, dass die Kabel mit der Zeit brechen. Beim Zappen mit den Edelstahlrohren empfiehlt es sich, die Hände anzufeuchten, oder besser die Elektroden mit einem feuchtem Tuch zu umwickeln. Man sollte beim Zappen das Edelstahlrohr am roten Kabel in die dominante Hand nehmen. Nehmen Sie alle Schmucksachen, Ketten, Ringe, Uhren und die Brille ab, da durch sie die Wirkung des Zappers beeinträchtigt werden kann. Achten Sie darauf, nach jeder Behandlung genügend energiereiches Wasser zu trinken. Viele Beschwerden in Verbindung mit dem Zappen liegen einfach am Wassermangel!

 

Was passiert beim Zappen?

Im ersten 7-Minuten-Zyklus werden die großen Parasiten abgetötet, was in die ihnen lebenden Bakterien oder Viren freisetzt. Diesen freigesetzten Bakterien/Viren geht es beim zweiten Zyklus an den Kragen, was wiederum in den Bakterien ggf. lebende Viren freisetzt. Diese werden im dritten Durchgang abgetötet. Das Breitbandzappen erreicht den Inhalt von Hohlorganen (Darm, Augapfel), das Innere von Gallen- und Nierensteinen und Abszessen und das Innere der Körperzellen nicht. Darin versteckte Herde müssen mit anderen Methoden (Darmsanierung, Leberkur, etc.) beseitigt werden. Jedoch auch bei der Behandlung solcher Herde kann die intrazellulär wirkende Frequenz von 63,4 kHz, helfen.

 

 

Nicht geeignet für Träger von Herzschrittmachern, Schwangere und  Kinder unter 1 Jahr!

 


Die Informationen zu unseren Produkten dürfen auf keinen Fall als Ersatz für eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Therapeuten, oder Ärzte angesehen werden! Der Inhalt der Produktbeschreibungen kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen.

 
Soll das Gerät aus welchem Grund auch immer verschrottet werden, dann geben Sie es wie ein anderes elektronisches Gerät beim entsprechenden Wertstoffhof ab. Entsorgen Sie es keinesfalls im Hausmüllcontainer. Das Gleiche gilt für leere Batterien oder Akkus, diese beim Batteriehändler abgeben.

Garantiehinweise: Das Gerät wird in funktionsgeprüftem Zustand übergeben. Auf die einwandfreie technische Funktion des Gerätes wird eine Garantie von 2 Jahren übernommen. Von der Garantie ausgeschlossen sind Mängel, die durch äußere Einwirkungen, wie z.B. mechanische Zerstörung, Verwendung falscher Stromquellen, unsachgemäße Eingriffe u. ä. entstanden sind, dgl. verbrauchte Batterien. Im Garantiefall wird das Gerät ausgetauscht. Wenden Sie sich dazu an Ihren Lieferanten. Eine Garantie für die medizinische Wirkung kann nicht übernommen werden. Der Zapper ist kein Spielzeug und gehört nicht in Kinderhände. Anwendung bei Kindern nur unter Aufsicht.


 

Parse Time: 0.235s